Bewerbungscoaching

 

 Die individuelle schriftliche Bewerbung und das Vorstellungsgespräch

Home » Bewerbungscoaching

Die individuelle schriftliche Bewerbung

Die schriftliche Bewerbung ist „Werbung“ in eigener Person.
Eine gründliche Vorbereitung ist verpflichtend, wenn es um Ihre persönliche Bewerbung geht:

  • Recherchieren, welche Firmen für Sie in Frage kommen
  • Herausfiltern und informieren welche Anforderungen die Personalentscheider oder Geschäftsführer stellen
  • Aktive Vorgehensweise mit Einbezug von Kreativität
  • Eine klare Zielvorstellung!

Der letzte Punkt ist absolut wichtig und – findet erfahrungsgemäß jedoch zu wenig Beachtung.

Eine authentische Bewerbung ist das A&O in Ihrer Bewerbungsstrategie d.h. letztendlich ist es erforderlich, dass Sie sich mit Ihren Bewerbungsunterlagen identifizieren.
Ihre Einstellung ist ebenfalls bedeutend – zum einen die mentale Auseinandersetzung mit der Bewerbungs-Materie sowie die Vorstellung auf Ihr Vorhaben einen Arbeitsplatz zu erhalten.
Bewerbungen von der Stange mit einheitlichen Floskeln und Formulierungen, die nicht Ihrer Person entsprechen sind überflüssig. Die wesentliche Chance sich vom Arbeitsmarkt abzuheben ist, besser zu sein als die Masse.

Genau hier setzt das Institut Für Ganzheitlichkeit an.
Das Ermitteln Ihrer individuellen Stärken gebündelt mit den Anforderungen des Unternehmens in eine klare Sprache gepackt. Detaillierte Darstellung Ihres „Könnens“ deutlich verfasst, abgerundet mit einer angemessenen Gestaltung und auf Wunsch kreative Details.

Profitieren Sie von den Erfahrungen fachlicher Kompetenz und verwendbaren Praxisbeispielen aus der Rekrutierung.

 

 

 

Das Vorstellungsgespräch

 

Welche Kommunikation ist stärker:
Die verbale (Inhalt, Wort, Sprache) oder
die nonverbale (Körperhaltung, Mimik, Gestik)?

Die nonverbale Kommunikation!

Selbstverständlich steht einer theoretischen Vorbereitung, welche Antworten Sie zu heiklen Fragen parat haben, nichts im Weg. Doch wie sieht es mit Ihrer Körpersprache aus? Spezielle Bücher zu dieser Thematik besagen:

  • kein Augenkontakt – Unsicherheit
  • verschränkte Arme – Abwehr
  • wippende Beine – Nervosität etc.

Ihr Vorstellungsgespräch wird real geübt und mit der Kamera aufgenommen!
In der anschließenden, gemeinsamen Analyse haben Sie die Möglichkeit sich selbst zu sehen und zu hören und somit die Gelegenheit, Verbesserungen anzustreben.
Tipps und Ideen begleiten diesen Prozess, sodass Sie im Anschluss mit mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in das bevorstehende Vorstellungsgespräch gehen.

Zugegebenermaßen, mag diese Vorgehensweise befremdend auf Sie wirken, doch die Praxis spricht für Ihren persönlichen Erfolg.

Profitieren Sie auch auf diesem Gebiet von fachlicher Kompetenz und jahrelanger Erfahrung aus der Rekrutierung.

 

Anmeldung zum Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden über unsere neuen Angebote, Kurse und praktische Tipps zum Thema Coaching und ganzheitliche Gesunderhaltung.

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!

Share This